Die FDP zur Entscheidung bezüglich des Steinwegs

FDP Bebra-Rotenburg-Ronshausen2. Juli 2019

Wir, die FDP Rotenburg begrüßen grundsätzlich, dass sich etwas bewegt in Rotenburg.

Allerdings bedauern wir, dass in der letzte Woche eine große Chance zur Veränderung und Neuausrichtung des Steinwegs durch das Stadtparlament liegen gelassen wurde. Eine Herausnahme des Verkehrs aus dem Steinweg wäre ein echtes Novum gewesen, das Chancen eröffnet hätte. Beispielsweise einige Blumenkübel herauszunehmen und Platz zu schaffen, da diese nicht mehr als Verkehrsschikane herhalten müssten. Oder Eltern sich entspannt in die lokale Gastronomie setzen und unterhalten könnten, ohne ständig ein Auge auf ihren Nachswuchs haben oder mit der ständigen Sorge leben zu müssen, dass ein Auto jederzeit kommen könnte. Daraus hätte sich ggf. eine Art „Familiensteinweg“ entwickeln können, in dem man sich noch entspannter und öfter aufhält. Dann hätten sich möglicherweise noch andere Familienangebote in den Läden im Steinweg angesiedelt, die wiederum zu einer weiteren Belebung geführt hätten. Da immer wieder im Rotenburger Stadtparlament der Mut zur Veränderung beschworen wird, insbesondere wenn es um Großprojekte geht, die auch mit einem finanziellen Risiko verbunden sind, fragen wir uns, wo bei dieser kostengünstigen Chance zur Erneuerung der Mut geblieben ist.
Insbesondere da eine Online-Abstimmung ( die natürlich nicht bindend ist ) mit knapp 12 % Unterschied für eine Sperrung ausgegangen war.  Und abschließend allen Gegenargumenten zum Trotz: andere Städte haben auch Fußgängerzonen.